Grand Theft Auto

GTA 6 nur online spielbar? Publisher spricht über Zukunft des Singleplayer

gta 5 online rockstar games
+
„GTA Online“ ist ein großer Erfolg für Rockstar Games und Publisher Take-Two.

„GTA Online“ ist ein riesiger Erfolg für Publisher Take-Two. Grund genug, um künftig ganz auf den Singleplayer-Modus zu verzichten?

Die „Grand Theft Auto“-Reihe ist ein Erfolgsgarant für die Entwickler von Rockstar Games und Publisher Take-Two. „GTA 5“*-Spieler, welche die Hauptstory um Franklin, Michael und Trevor abgeschlossen haben, können sich in Los Santos weiterhin mit „GTA Online“ die Zeit vertreiben. Rockstar Games veröffentlicht für den Onlinemodus regelmäßig neue Missionen und Inhalte. Das Update „Cayo Perico Heist“ ist das bisher größte für „GTA Online“. Erstmals können Spieler den Heist auch ohne Mitspieler abschließen. Das führte bei Fans zu der Annahme, dass es bei „GTA 6“* womöglich gar keinen reinen Singleplayer-Modus mehr geben könnte. Take-Two und Rockstar Games haben sich dazu geäußert.

„GTA 6“: Take-Two-Chef verrät, wie es um Singleplayer steht

Während einer Telefonkonferenz mit Investoren hat Take-Two-Chef Strauss Zelnick erklärt, dass Rockstar Games weiterhin den Fokus auf starke Geschichten und Singleplayer-Erfahrungen setzen wird (via gamesradar.com). „GTA 5“ diene für zukünftige Titel als Vorlage, mit seiner starken Einzelspieler-Story, die parallel eine riesige Multiplayer-Erweiterung bietet. Der Erfolg von „GTA Online“ sowie „Red Dead Online“ habe gezeigt, dass die Entwickler von Rockstar Games beides können.

Zelnick äußerte sich außerdem zu den Spekulationen, dass Singleplayer-Titel früher oder später gänzlich von der Bildfläche verschwinden würden. Doch davon hält der Take-Two-CEO nicht viel: „Wir haben das nicht geglaubt. Ich habe das ausdrücklich und öffentlich betont, dass wir und unsere Marken das nicht glauben.“

Auch interessant: GTA 6: Angeblicher Leak verrät Details zur Story und zum Release.

„GTA 6“: Verschmelzen Singleplayer und „GTA Online“?

Im Interview mit GQ (via ingame.de) sprachen Tarek Hamad und Scott Butchard von Rockstar Games ebenfalls über die Zukunft von „Grand Theft Auto“ – ohne dabei konkret auf „GTA 6“ einzugehen. In Bezug auf den neuen „Cayo Perico Heist“ und die Möglichkeit diesen ohne Mitspieler zu bestreiten, erklärte Butchard: „Wir wollen Teams und Spieler respektieren, die im Koop spielen wollen. Aber gleichzeitig wollen wir auch Solospielern die Möglichkeit geben, ein genauso gutes Erlebnis zu haben. Es gibt Vorteile für beides.“

Diese Mischung aus Single- und Multiplayer scheint Rockstar Games auch in Zukunft fest bei „Grand Theft Auto“ einzuplanen. „Ich denke, man kann das bereits bei „GTA Online“ sehen und ich denke, dass wir in Zukunft mehr von diesem Einzelspieler-Element einbauen werden“, so Butchard. So oder so, Rockstar Games werde sich definitiv auf starke Singleplayer-Geschichten konzentrieren. Wie sich das auf „GTA 6“ auswirken wird, wird sich erst noch zeigen.

Lesen Sie auch: „GTA 6“ wieder in Vice City? Alle Gerüchte zum nächsten „Grand Theft Auto“.

„GTA 6“: Wann kommt das Spiel überhaupt auf den Markt?

Jegliche Ankündigung zu „GTA 6“ fehlt bislang. Es lässt sich momentan nicht sagen, wann der nächste Teil veröffentlicht werden wird. Vielleicht wird das Spiel auch gar nicht „GTA 6“ heißen. Klar ist, dass Rockstar Games sich damit Zeit lassen wird und es dann auf den Markt bringen wird, „wenn die Zeit reif ist“, wie es Take-Two-Chef Strauss Zelnick formulierte. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

„GTA 6“-Map: Gewaltige Konzept-Karte ist der Traum aller „GTA“-Fans.

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare