Xbox-Update bringt bessere Vernetzung und neue Funktionen

+
Microsofts Spielkonsole Xbox One bekommt mit dem Oktober-Update neue Funktionen spendiert. Foto: Caroline Seidel

Berlin (dpa/tmn) - Das Oktober-Update für die Xbox One hält einiges bereit. Änderungen gibt es bei der Snap-Leiste, den Freundeslisten und -mitteilungen. Zudem ist dann das Streamen von Medien möglich.

Microsoft baut die Funktionen seiner Xbox One weiter im Monatstakt aus. Das jüngste für Oktober angekündigte Update wird die Spielkonsole mit der Fähigkeit zum Streaming von Inhalten ausstatten. Über den offenen Standard Digital Living Network Alliance (DLNA) kann sich die Xbox One in Zukunft etwa mit Smartphones verbinden und Fotos oder Musik über die Konsole abspielen. Damit geht Microsoft beim Funktionsumfang der Xbox gegenüber dem Konkurrenten Playstation 4 leicht in Führung. Sonys Konsole soll erst ab 2015 DLNA-fähig sein. Das Update bringt außerdem die Möglichkeit, Videodateien im MKV-Format von USB-Festplatten und -Sticks abzuspielen.

Neu sind auch Änderungen bei der Snap-Leiste. Freundeslisten und -mitteilungen sollen erweitert werden. Per Doppelklick auf die Starttaste kann das Menü in Zukunft auch schneller aufgerufen werden - etwa um auf die neuen Ranking-Listen zuzugreifen, mit denen eigene Erfolge und die von befreundeten Spielern abgerufen werden können.

Eine Live TV Trending genannte Funktion, bei der Nutzer die aktuell zehn beliebtesten Fernsehsendungen anderer Xbox-Nutzer sehen können, soll es zunächst nur in den USA, Kanada und Großbritannien geben. Ob und wann dies auch mit deutschen Xboxen möglich ist, hat Microsoft bislang offen gelassen.

Blogeintrag auf majornelson.com mit Video (engl.)

Offizielle Mitteilung von Microsoft (engl.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare