Nachgehackt: BF3-Erweiterung "Close Quarters" im Visier

Inneneinrichtung wird zu Staub

+
Viel Rauch um nichts? Von wegen! Der Spaß an dem DLC "Closer Quarters" ist immens, trotz – beziehungsweise gerade wegen – der kleineren Maps.

Die zweite Erweiterung zum Taktik-Shooter "Battlefield 3" ist seit wenigen Wochen online, der Sturm auf die neuen Levels und Spielmodi ungebrochen. Wir konnten "Close Quarters" ausgiebig ausprobieren und kommen zu dem Schluss: Der Spaß an dem DLC ist immens, trotz – beziehungsweise gerade wegen – der kleineren Maps.

Zwischenwände berstern, Vasen splittern, Holzdielen zerfetzen - die Multiplayer-Partien bei "Close Quarters" werden buchstäblich zur Materialschlacht. Die Kämpfe gewinnen im Vergleich zum Hauptspiel (samt erstem DLC "Back to Karkand") an Geschwindigkeit und Dynamik. Alle vier neuen Maps erstrecken sich größtenteils in geschlossen Räumen (Villen, Bürokomplexe und einer alten Fabrikhalle). Schweres Gerät wie gepanzerte Fahrzeuge, hochgezüchtete Kampfhubschrauber oder gar Jets: Fehlanzeige! Die vermisst der geneigte Spieler aber auch nicht eine Sekunde.

Die Erweiterung ist seit Juni zu haben und die Nachfrage hoch. Das zumindest entnimmt man zahlreichen einschlägigen Internet-Foren und Spiele-Anbietern. Erhältlich ist das DLC entweder im Paket durch den Erwerb von "Battlefield 3 Premium" oder aber als Standalone-Version.

Inhate der Erweiterung "Close Quaerters":

  • Vier neue Maps
  • Zehn neue Waffen (freischaltbar durch Aufträge)
  • Unter anderem der Spielmodus "Waffenmeister"

Die bereits erwähnte zerstörbare Umgebung gewinnt besonders bei "Close Quaerters" an Bedeutung. Die Inneneinrichtung wird während einer Partie durch unzählige Sturmgewehrsalven zu Staub - einstige Deckungen mit der Zeit löchrig wie Schweizer Käse. Das eröffnet stets ein neues taktisches Vorgehen. Fazit: Jeder, der Fan von "Battlefield 3" ist, wird naturgemäß auch mit der zweiten Erweiterung viel Spaß haben. Gerade aufgrund seiner Andersartigkeit im Vergleich zum Hauptspiel. Und wer dennnoch nicht viel mit engen Räumen anfangen kann, dem sei gesagt: Diesen Herbst ist bereits die nächste Erweiterung angekündigt: "Armored Kill" wird dann wieder den Fahrzeugkampf im Fokus haben.

Von Michael Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare