Battle Royale

"Apex Legends" Update 1.2 lockt Gamer in verlassene Gegenden - und ändert das ganze Spiel

+
Das neue Update für "Apex Legends" bringt mehr Loot.

Es gibt Gegenden in "Apex Legends", die von Spieler nur selten aufgesucht werden. Das soll sich aber mit Update 1.2 ändern und heiße Kämpfe entstehen lassen.

Noch vor Start von "Apex Legends" Season 2 hat Entwickler Respawn Entertainment das Update 1.2 veröffentlicht. Die Änderungen sollen bislang vernachlässigte Orte auf der Karte beleben. Dafür wurde mehr Loot an diesen Plätzen verteilt. Wir verraten, wo es die Items nun zu finden gibt.

"Apex Legends": Hier gibt es jetzt mehr Loot

Weil bislang kaum Spieler in "The Pit" ihre Battle-Royale-Runde starten wollten, hat Respawn das Loot an diesem Ort verdoppelt. Jetzt sollten Teams genügend Ausrüstung für alle finden können.

Änderungen gibt es auch beim "Thunderdome". Der Loot liegt nicht mehr im Freien rum, sondern wurde feinsäuberlich in unterschiedliche Kisten gepackt. Auch im Westen der Karte gibt es Loot-Änderungen. Auf den Dächern der großen Gebäude in "Repulsor" gibt es neue Loot-Behälter.

Lesen Sie auch: "Apex Legends" Season 2 - Nach langweiligem ersten Battlepass soll alles besser werden.

"Apex Legends": Neues Update dürfte Spielverhalten ändern

Die neue Loot-Verteilung dürfte das Spiel ändern. Denn die enge Grube in "The Pit" war bislang das Stiefkind der Startareale in "Apex Legends". Dabei finden sich dort hochwertige Gegenstände, allerdings bislang nicht genug für ein ganzes Team.

Mehr Loot ist aber nicht alles. Update 1.2 erlaubt "Apex Legends"-Spielern nun Sprungtürme per Ping zu markieren. Dafür haben die Charaktere auch neue Sprüche bekommen. Weitere Änderungen beheben kleinere Bugs.

Auch interessant: "Apex Legends": Ist der Hype schon vorbei?

Apex Legends ging gerade erst in Season 2 über, doch der Hype des Free-to-Play-Shooters ist auch in Deutschland riesig - auch Spielerinnen entdecken das Spiel für sich.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare