Scheunenfund

Was diese Studentin in der Garage ihrer Oma findet, haut alle aus den Socken

Der Lamborghini Countach (Baujahr 1973-81) ist heute nur noch selten in gutem Zustand zu finden.
+
Der Lamborghini Countach (Baujahr 1973-81) ist heute nur noch selten in gutem Zustand zu finden.

Ab und zu putzen kann sich auszahlen. Denn plötzlich findet man rare und wertvolle Gegenstände, die manch einen vor Neid erblassen lassen. So wie diese Frau.

Studenten, sagt man, verabscheuen das Aufräumen. Dass das Klischee so nicht stimmt, hat eine Studentin aus den USA bewiesen. Als nette Enkelin hat sie nämlich ihrer Oma beim Aufräumen der Garage geholfen – und etwas wirklich Seltenes gefunden.

Lamborghini Countach steht 20 Jahre in Garage

Wie die britische "DailyMail" bereits vor einiger Zeit berichtete, hat die US-Amerikanerin in Omas Garage nicht nur einen Ferrari 308, sondern auch einen sehr seltenen Lamborghini Countach aus dem Jahre 1981 gefunden.

Die junge Frau postete Bilder der beiden Oldtimer im Internet-Forum "Reddit" und die Nutzer konnten nicht fassen, was sich jahrelang unter Gerümpel versteckt hat. Wie die Autos so verwahrlosten, erklärte die Studentin in einem weiteren Post.

Lesen Sie auch: Sammler zahlt Rekordsumme für Ferrari 250 GTO.

Im guten Zustand rund 480.000 Euro wert

Demnach habe ihr verstorbener Großvater die beiden Autos 1989 für seine Sammlung gekauft. Nachdem er sein Geschäft verkaufen musste, behielt er die Autos und lagerte sie in mehreren Garagen, statt sie zur Rettung seiner Firma zu verkaufen.

Ihre Oma möchte die Autos nach Aussage der Studentin möglicherweise veräußern. Wie viel sie für die Oldtimer bekommt, steht in den Sternen. Im gepflegten Zustand wäre der Ferrari 308 etwa 89.000 Euro wert.

Richtig viel Geld würde es für den Lamborghini Countach geben, wenn er in einem besseren Zustand wäre. Der Wagen ist äußerst selten und ist bis zu 389.000 Euro wert.

Video: Seltene Oldtimer

Auch interessant: Bugatti Chiron besteht aus einer Million Lego-Teilen.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare