Renault Frendzy: E-Van für Familie und mehr

1 von 11
Renault Frendzy: E-Van für Familie und mehr. Renault präsentiert den Kombivan auf der 64. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt vom 13. bis 25. September 2011
2 von 11
Das Karosserielayout des Frendzy ist asymmetrisch konzipiert: Auf der rechten Fahrzeugseite verfügt der Frendzy über eine seitlich aufschwingende Tür für den Beifahrer und eine Schiebetür für die Fondpassagiere.
3 von 11
Der Frendzy übernimmt den Elektroantrieb des Kangoo Z.E. mit 44 kW/60 PS. Die Ladebuchse ist diskret unter der prominenten Rhombe auf der Motorhaube integriert. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 22 kWh ist unter dem Fahrzeugboden eingebaut. Die Reichweite beträgt je nach Fahrstil 170 Kilometer. 
4 von 11
Futurischische Optik:  Mit einer Leuchtkante am Heck...
5 von 11
...groß dimensionierten Räder, hinter denen  grüne Bremssättel aufblitzen..
6 von 11
Renault Frendzy: E-Van für Familie und mehr
7 von 11
Raffiniertes Detail: Statt eines Fensters ist ein 37-Zoll-Bildschirm eingepasst. Er dient als Kommunikationsfläche oder Werbeträger im gewerblichen Einsatz: Auf ihm können beispielsweise Kontaktdaten, Werbefilme oder kleine Präsentationen abgespielt werden.
8 von 11
Die glatten und organischen Formen werden von einem geometrisch angeordneten Leuchtraster unterbrochen, das im „Berufsmodus“ nüchtern grün leuchtet.
9 von 11
Ist der Fahrer privat unterwegs, wird der Innenraum in orange-farbiges Licht getaucht.

Renault präsentiert auf der 64. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt vom 13. bis 25. September 2011 mit dem Kombivan Frendzy die vierte Fahrzeug-Studie im zukünftigen Markendesign.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare