Möbel-Freunde unterwegs

Polizei stoppt Sofa-Transport

+
Sofa auf dem Dach.

Von wegen, es ist unmöglich ein Sofa mit einem Kleinwagen zu transportieren! Zwei Möbelfreunde hatten es fast geschafft. Nur die Polizei hatte allerdings für dieses Experiment wenig übrig.

Am Pfingstmontag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden einen Möbeltransport der besonderen Art.

Ein langsam fahrender Kleinwagen war den Beamten aufgefallen. Das Besondere: das Auto hatte ein großes Sofa geladen.

Das Möbelstück lag allerdings ohne Sicherung einfach auf dem Dach des Mitsubishi. "Gesichert" wurde es, laut Polizeibericht, durch Fahrer und Beifahrer. Die Insassen hielten das Sofa an jeder Seite durch die geöffneten Fenster mit einer Hand fest. Darüber hinaus waren die beiden nicht angeschnallt.

Die Polizeibeamten untersagten den Möbelfreunden die Weiterfahrt. Nun droht dem Mitsubishi-Fahrer und seiner Begleitung ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Wenn es darum geht, Dinge zu transportieren, lassen sich Autofahrer so einiges einfallen. Einmal stoppte die Polizei einen Polo mit Sofagarnitur oder einen Twingo mit zwei Regentonnen auf dem Dach.

Komplett auf dem Holzweg war ein Autofahrer in Freiburg unterwegs. Vor dem Winter hatte der Mann einen Vorrat an Brennholz in seinen Wagen geladen.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Scheibenwischer kaputt?! Mit einer Paketschnur per Handbetrieb war ein Autofahrer bei Regen auf der Autobahn unterwegs.
Ein toter Walhai wird auf einem Traktor zu einem Fischgroßmarkt in Xiangzhi (China) transportiert. Ein einheimischer Fischer hatte den Walhai aus dem Meer gezogen. Anfangs war der Mann überzeugt, dass ihm ein "Seeungeheuer" ins Netz gegangen wäre.
Polizei stoppt pinken Opel im "Pozilei"-Design.
Die irrsten Autofahrer der Welt

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare