Gummi-Fracht

Polizei stoppt diesen Reifentransport

Autoreifen auf einem Autodach
+
Nur mit einer Kordel waren die zwölf Autoreifen auf dem Dach befestigt.

Eine Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen hat am späten Donnerstagabend einen ungewöhnlichen Transport gestoppt. Ein Fahrer hatte Autoreifen auf sein Dach gezurrt. Und zwar zwölf Stück!

Gegen 22.45 Uhr war Polizisten ein weißes Fahrzeug mit einer dunklen Fracht auf der Autobahn 5 bei Mörfelden-Walldorf aufgefallen. Nach dem Stopp konnten die Beamten den Transport in Augenschein nehmen. Und sie staunten nicht schlecht: Ein 34-jähriger Autofahrer hatte zwölf Reifen auf sein Autodach geladen. Dabei hatte der Mann die Pneus, laut Polizei, für den Transport nur mit einer Schnur befestigt. 

Die Beamten untersagten dem Griesheimer auf der Stelle die Weiterfahrt. Grund: Die Reifen waren unzureichend gesichert. Zum Abladen der "Fracht" musste er mit zur Wache nach Darmstadt. Dort erstatteten die Polizisten Anzeige. 

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

Scheibenwischer kaputt?! Mit einer Paketschnur per Handbetrieb war ein Autofahrer bei Regen auf der Autobahn unterwegs.
Ein toter Walhai wird auf einem Traktor zu einem Fischgroßmarkt in Xiangzhi (China) transportiert. Ein einheimischer Fischer hatte den Walhai aus dem Meer gezogen. Anfangs war der Mann überzeugt, dass ihm ein "Seeungeheuer" ins Netz gegangen wäre.
Polizei stoppt pinken Opel im "Pozilei"-Design.
Die irrsten Autofahrer der Welt

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare