Im Wandel

Oldtimer gehören schon zum Lifestyle

Oldtimer gehören für viele über 40-Jährige schon zum Lifestyle.
+
Oldtimer gehören für viele über 40-Jährige schon zum Lifestyle.

Silberlocke, Schiebermütze und ein teurer Wagen - so sah bislang das Klischee eines deutschen Oldtimer-Fans aus. Doch die Zeiten ändern sich und zwar gewaltig.

Die finanzstarken alten Herren, für die ein echter Klassiker aus der Vorkriegszeit stammen muss, danken langsam aber sicher ab. „Jetzt kommen eher die Lifestyle-Leute“, sagt der Bochumer Branchenfachmann Frank Wilke, der mit seiner Firma Classic Tax seit vielen Jahren den Wert von Oldtimern schätzt.

Heute seien viele Fans nicht mehr 70 Jahre alt, sondern nur gut über 40 - beruflich erfolgreich natürlich - und sie kämen nicht mehr im Zweireiher, sondern mit Designerjeans und teurer Armbanduhr. Der Trendwechsel wirke sich auch auf die Wahl der Autos aus. Ganz alte und kaum alltagstaugliche Fahrzeuge würden weniger nachgefragt. „80 Sekunden von Null auf 100 und Seilzugbremse - das ist nicht mehr gewünscht.“

Die beliebtesten Oldtimer

Die beliebtesten Oldtimer

Nach großem Schwund in der Vergangenheit hat sich der Trabant im vergangenen Jahr einigermaßen gehalten. 32.311 der kleinen DDR-Autos waren am 1. Januar 2014 noch zugelassen. Das waren nur knapp 1150 weniger als vor einem Jahr.
Rund oder eckig: An den Scheinwerfern der ersten Generation der Mercedes-Benz Baureihe 123 (1975 bis 1985) konnte man Spitzenmodelle und die weniger stark motorisierten Versionen unterscheiden. Später hatten alle Typen die Rechteckscheinwerfer.
Das Modell wurde von 1975 bis 1986 gebaut, auch als T-Modell.
Der schnellste Aufsteiger in den Top Ten der H-Kennzeichen-Oldtimer ist der Mercedes-Benz der Baureihe W 123.  2012 waren 8.869 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen unterwegs.
Die beliebtesten Oldtimer

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare