Allwetterreifen im ADAC-Test

Deshalb sind Ganzjahresreifen nur etwas für Kleinwagen

+
Wirklich überzeugen können Ganzjahresreifen immer noch nicht.

Mit Allwetterreifen sollen Autofahrer bei jedem Wetter gute Bodenhaftung haben. Warum sich die Pneus bisher nicht durchgesetzt haben, zeigt ein aktueller Test des ADAC.

Beim Reifenwechsel gilt die Regel von O bis O: Sommerreifen an Ostern drauf und im Oktober durch Winterreifen ersetzen. Mit Ganzjahresreifen wäre das ganze Prozedere nicht mehr nötig. Denn sie versprechen sichere Bodenhaftung bei jedem Wetter – egal ob Schnee, Eis, Regen oder Hitze.

Nur für den Stadtverkehr

Ob die Allwetterreifen den Sommer- und Winterreifen aber auch den Rang ablaufen können, hat der ADAC in einem Test untersucht. Das Ergebnis: Ganzjahresreifen taugen nur in wenigen Einsatzgebieten.

Sie eigenen sich nur für Fahrer, die nicht in den Skiurlaub oder in den Sommerurlaub im Süden fahren wollen. Damit beschränken sich die Einsatzmöglichkeiten auf den Stadtverkehr - doch für Fahrten in der Stadt lohnen sich eher Kleinwagen. Deshalb eignen sich Ganzjahresreifen dem ADAC zufolge eher für solche Modelle. Bei extremen Wetterbedingungen rät der Automobil-Club weiterhin zu klassischen Sommer- bzw. Winterreifen.

Lesen Sie auch, welche Autos die meisten Pannen haben.

Nur vier von neun sind befriedigend

Nur viermal "befriedigend" und fünfmal "ausreichend": Das ist das Ergebnis des ADAC Ganzjahresreifentests für die Kleinwagenklasse. Insgesamt wurden neun Reifenmodelle auf trockenem und nassem Asphalt sowie auf Eis und Schnee unter die Lupe genommen.

ADAC-Ingenieure testeten die Ganzjahresreifen zu unterschiedlichen Jahreszeiten bei Fahrten in Europa. Am ausgewogensten über alle Test-Kategorien präsentierte sich dabei der Nexen N blue 4 Season, Schlusslicht ist der Michelin CrossClimate, der auf Schnee versagte.

Auch interessant: Gefährlicher Mangel – Auch Ihr Auto könnte deshalb durch den TÜV fallen.

Bereits 2014 und 2016 hat der ADAC Ganzjahresreifen für die untere Mittelklasse getestet. Damals wurden die Pneus noch vielfach mit "ausreichend" oder "mangelhaft" bewertet. Im Vergleich dazu schnitten die Ganzjahresreifen für Kleinwagen deutlich besser ab.

Nur viermal "befriedigend" und fünfmal "ausreichend: Das ist das Ergebnis des ADAC Ganzjahresreifentests für die Kleinwagenklasse.

anb

Die irrsten Autofahrer der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare