1. az-online.de
  2. Produktempfehlung

Digitalradios – alles, was Sie schon immer darüber wissen wollten

Erstellt:

Von: Nina Dudek

Kommentare

Lautsprecher
Digital, Web, DAB, Internet – Sie verstehen nur Bahnhof beim Thema Digitalradio? Dann sollten Sie weiterlesen © titima157@gmail.com/PantherMedia

Grenzenlos hören – national, international oder auch nur regional. Digitalradios eröffnen ungeahnte Hörhorizonte. Was sie können und worin sie sich von Internetradio und DAB-Radios unterscheiden.

Hinweis an unsere Leser: Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Längst ist es kein Geheimnis mehr: Das gute alte UKW-Radio hat wohl bald ausgedient. Längst übernehmen moderne Empfangsgeräte das Ruder im digitalen Wellen-Wirrwarr – das nicht minder verwirrend ist, wie die Begriffe rund um neue Radiotechnologie.
Digitalradio, Webradio, DAB und DAB+ ... Hier den Überblick zu behalten ist zunächst gar nicht so leicht. Dabei sind die Unterschiede eigentlich ganz simpel.
In diesem Beitrag räumen wir mit dem Begriffschaos rund ums Digitalradio auf, damit Sie künftig fachkundig mitdiskutieren (und natürlich mithören) können.

Was versteht man unter Digitalradio?

Digitalradio ist ein weiter gefasster Begriff. Er beschreibt alle Arten von Radiosendern, die ein digitales Signal zur Übertragung verwenden.
Es ist quasi der Überbegriff für: Web- bzw. Internetradio, DAB und DAB+.

Worin unterscheiden sich Digitalradio und Webradio?

Webradio und Digitalradio sind beide Übertragungsverfahren, die den Hörern den Zugang zu einer breiten Palette von Inhalten auf digitalem Wege ermöglichen.
Doch es gibt einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden:

Ist Webradio dasselbe wie DAB-Radio?

Wie bereits erwähnt werden die Begriffe DAB-Radio und Digitalradio oft synonym verwendet, aber technisch gesehen gibt es vier wesentliche Unterschiede zwischen den beiden.

WebradioDAB-Radio
QualitätAbhängig von Übertragungsrate (Bitrate) für das Streaming & Qualität der InternetverbindungBietet eine gleichbleibend hohe Audioqualität
ReichweiteKann weltweit empfangen werden, solange eine Internetverbindung zur Verfügung stehtAuf bestimmte Regionen beschränkt, möglicherweise nicht in allen Gebieten verfügbar
InhalteBreiteres Spektrum an Inhalten, da oft von unabhängigen Sendern betriebenEher Mainstream-Inhalte, werden in der Regel von größeren Medienunternehmen betrieben
KostenMeist kostenlos, evtl. Datengebühren, falls Streaming über ein Mobilfunknetz erfolgtNur über speziellen Empfänger, der oft teurer ist als herkömmliche analoge Radios

Digitales Radiohören mit DAB und DAB+

Die neueste Radiotechnologie punktet vor allem mit hervorragendem Sound. Vor allem dann, wenn sie mit einem der am besten getesteten DAB-Radios empfangen werden. Dass es gute DAB-Geräte bereits unter 100 Euro gibt, ist heute durchaus drin.
Bliebe nur noch zu klären, worin der kleine, aber feine Unterschied mit dem „Plus“ besteht.

Generell handelt es sich bei allen Radios mit DAB (Digital Audio Broadcasting) um Digitalradios. Denn sie nutzen eine spezielle Art von digitaler Signalübertragung, die in Europa und anderen Teilen der Welt verwendet wird. Vorteile von DAB-Empfang ist neben der Klangqualität der zuverlässigere Empfang.
DAB-Radios nutzen außerdem das Frequenzspektrum enorm effizient, sodass mehr Sender in einem bestimmten Gebiet ausgestrahlt werden können.

Beim Klang hat allerdings DAB+ eindeutig die Nase vorn!
DAB+ ist darüber hinaus auch DAB+ weit weniger störungsanfällig gegenüber Interferenzen oder Signalverschlechterungen und kann mehr Radiosender gleichzeitig übertragen als reines DAB. Allerdings haben (noch) nicht alle Länder DAB+ übernommen und setzten ausschließlich auf den älteren DAB-Standard.

Welches ist das beste Digitalradio?

Diese Frage hat sich die Stiftung Warentest bereits vor einiger Zeit gestellt. Im Test wurden deshalb verschiedene Digitalradios mit Internet­radio, DAB+ und UKW untersucht.

Testsieger Digitalradio Roberts Stream 94i Plus

Roberts Stream 94 tragbares Stereo-Radio
Roberts Stream 94 tragbares Stereo-Radio ©  Roberts

Der Favorit von Stiftung Warentest überzeugt vor allem in seiner Vielseitigkeit. Mit Special-Features wie Fernbedienung, integrierten Streaming-Diensten wie Spotify, Amazon music oder Deezer und sieben verschiedenen Anschlüssen ein echtes Multitalent.

Um 326,26 € bei Amazon

Teuflisch guter Sound: Teufel Digitalradio 3 Sixty

Teufel »RADIO 3SIXTY« Internet-Radio
Teufel »RADIO 3SIXTY« Internet-Radio © Teufel

Raumfüllender 360-Grad-Sound mit Teufel Dynamore-Technik: Dieses Premium Digitalradio überzeugt mit über 1.000 Radiosendern über DAB+, Internet oder FM. Zusätzlich gibt‘s Musik über Amazon Music, Spotify sowie per USB-Playback und sogar verlustfrei direkt vom Smartphone.

Um 274,98 € bei OTTO

Preis-Leistungs-Sieger Imperial Dabman i610

IMPERIAL DABMAN i610 Internet-/DAB+ Radio
IMPERIAL DABMAN i610 Internet-/DAB+ Radio © Amazon

Günstig und gut: Dieses Digitalradio ist ideal für Einsteiger und Gelegenheits-Hörer. Mit einem Preis von unter 120 Euro liegt es dabei im unteren Segment, doch die beiden 3-Zoll-Lautsprecher können sich mit einer Kombination aus 2 Subwoofern und einem voluminösen Stereo-Klang sehen lassen.

Um 117,42 € bei Amazon

Auch interessant

Kommentare