Wulff vor der Wahl zuversichtlich

+
Der Kandidat von CDU und FPD, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU), seine Frau Bettina Wulff und Annalena, seine Tochter aus erster Ehe, kommen am Mittwoch zum ökumenischen Gottesdienst in der St. Hedwigs-Kathedrale in Berlin.

Berlin - Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hat sich kurz vor der Bundespräsidentenwahl in Berlin optimistisch hinsichtlich seiner Wahlchancen gezeigt. Am Vorabend hat er auch noch gefeiert:

Lesen Sie dazu:

Gauck oder Wulff: Welcher Promi wen wählt

Update vom 20. Oktober 2016: Die Bundesversammlung wählt im Februar den nächsten Bundespräsidenten. Hier finden Sie alle Informationen zur Zusammensetzung, zu Mitgliedern und möglichen Mehrheiten in der Bundesversammlung 2017.

“Ich bin ganz zuversichtlich, dass es gelingen wird, der zehnte Bundespräsident zu werden“, sagte Wulff am Mittwochmorgen der Nachrichtenagentur dpa. “Das ist ein wichtiger Tag, und ich hoffe sehr, dass es uns gelingt, heute eine faire und eindrucksvolle Wahl in der Bundesversammlung durchzuführen.“

Christian Wulff: Der Kandidat im Porträt

Christian Wulff: Der Kandidat im Porträt

Auf die Frage, wie er geschlafen habe, sagte Wulff: “zu kurz, aber die wenigen Stunden perfekt“. Am Vorabend sei er beim Sommerfest der FDP-Bundestagsfraktion und bei den Wahlleuten der Union gewesen “und dann noch bei meinen niedersächsischen Freunden von CDU und FDP und da wurde es dann noch etwas später“.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare