Westerwelle: Steuersenkung für Mittelschicht

+
Bundesaußenminister Guido Westerwelle will Steuersenkungen für den Mittelstand.

Berlin - Bundesaußenminister Guido Westerwelle fordert angesichts des unerwartet starken Aufschwungs, jeden Spielraum für Steuerentlastungen zu nutzen.

“Diese Regierung hat die Entlastung der Mittelschicht im Interesse von Wachstum, Arbeitsplätzen und mehr Leistungsgerechtigkeit unverändert fest im Blick. Wo sich Spielräume dafür ergeben, müssen sie genutzt werden“, sagte der FDP-Politiker “Bild am Sonntag“. Für ihn bleibe das Thema: “Wie geben wir die Aufschwungdividende an die weiter, die sie erwirtschaften?“ Westerwelle weiter: “Wir streben weiter ein einfacheres und insbesondere für die Mittelschicht niedrigeres Steuersystem an.“

Zugleich reklamierte Westerwelle den Aufschwung für die schwarz-gelbe Koalition. Westerwelle kündigte außerdem eine Vereinfachung der Steuererklärung an: “In den kommenden Wochen werden wir uns an das Thema Steuervereinfachung machen. Dazu gehört für mich eine Vereinfachung in dem Sinn, dass Steuererklärungen künftig mit weniger Belegen, weniger bürokratischem Aufwand und mehr Pauschalen gemacht werden können. Künftig sollten die Finanzämter zum Teil bereits vorausgefüllte Formulare verschicken. Die Ämter verfügen ja über viele Daten. Das geht auf Knopfdruck.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare