Trittin: Schwarz-Grün in NRW ist "undenkbar"

Hamburg - Der Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin schließt die Möglichkeit eines Bündnisses seiner Partei mit der CDU nach der Neuwahl in Nordrhein-Westfalen aus.

Auf die Frage, ob Schwarz-Grün „denkbar“ sei, antwortete er dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ laut Vorabbericht mit „Nein“. Ziel der Grünen sei es, die „erfolgreiche rot-grüne Landesregierung mit stärkeren Grünen fortzusetzen“.

Nach dem Scheitern des Haushaltes der rot-grünen Minderheitsregierung wird am 13. Mai der Landtag in NRW neu gewählt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare