Zeugen sahen brennende Trümmerteile

Syrien schießt israelische Drohne ab

Tel Aviv - Die syrische Luftabwehr hat mit einer Boden-Luftrakete offenbar eine israelische Drohne nahe der Grenze zum Libanon abgeschossen. Augenzeugen berichten von brennenden Trümmerteilen.

Die syrische Luftabwehr hat nach unbestätigten Medienberichten eine israelische Drohne abgeschossen. Das unbemannte Flugobjekt sei nahe der Grenze zum Libanon von einer Boden-Luftrakete getroffen worden und nahe des libanesischen Dorfes Janta abgestürzt, berichtete die israelische Zeitung „Times of Israel“ am Mittwoch unter Berufung auf libanesische Medien. Die regierungsnahe syrische Nachrichtenseite „Damas Post“ habe gemeldet, Augenzeugen hätten brennende Trümmerteile vom Himmel fallen sehen. Das israelische Militär teilte auf Anfrage mit, solche Berichte würden nicht kommentiert.

Israel ist über den möglichen Transport hochmoderner Waffen aus Syrien zur Schiiten-Miliz Hisbollah im Südlibanon besorgt. Es gilt deshalb als wahrscheinlich, dass israelische Aufklärungsdrohnen zum Einsatz kommen. Syrien hatte Israel auch vorgeworfen, in der Nacht zum 30. Januar eine militärische Forschungseinrichtung in der Nähe von Damaskus bombardiert zu haben. Westliche Medien berichteten hingegen, die Israelis hätten einen Waffenkonvoi für die israelfeindliche Hisbollah angegriffen. Israel selbst hatte den Angriff nicht offiziell bestätigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare