DDR-Auslandsspionage

Stasi-Unterlagenbehörde will Akten von CIA zurück

+
Das Foyer im CIA-Hauptquartier

Berlin - Die Stasi-Unterlagenbehörde fordert vom US-Geheimdienst CIA Akten über DDR-Auslandsagenten zurück. Die hatte sich 1990 Akten gesichert.

Behördenchef Roland Jahn sagte der Internetausgabe der Bild, die CIA habe sich 1990 Akten gesichert, die wichtig für die Erforschung der DDR-Auslandsspionage seien und von Wissenschaftlern und Journalisten genutzt werden könnten. „Alle Stasi-Akten gehören in die Stasi-Unterlagenbehörde“, so Jahn. Vor der Bundestagswahl nannte er zugleich die Stasi-Überprüfung von neuen Abgeordneten „noch heute für den Wähler hilfreich“.

Die Geschichte der CIA

Die Geschichte der CIA

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare