Roth: Rot-Grün ist noch nicht tot

+
Grünen-Chefin Claudia Roth

Berlin - Trotz knapper Mehrheit in Schleswig-Holstein wollen die Grünen eine sogenannte Dänen-Ampel von SPD, Grünen und Südschleswigschem Wählerverband (SSW) eingehen.

“Es gibt eine Mehrheit“, sagte Grünen-Chefin Claudia Roth am Montag in Berlin.

Sie habe sich eine üppigere Mehrheit gewünscht, räumte sie ein. Roth betonte aber: “Das ist eine Option für einen Machtwechsel, der auch ein Politikwechsel ist.“ In Schleswig-Holstein hätten die Grünen ihr bestes Ergebnis eingefahren. Für Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sei der Ausgang bitter. “Zum siebten Mal in Folge hat Merkel eine Wahl verloren.“

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Mit Blick auf die Wahl in Nordrhein-Westfalen am Sonntag sagte Roth: “Ich bin voller Hoffnung, dass sich zeigt, dass es Rot-Grün noch gibt, dass Rot-Grün gehen kann.“

Die bisher regierende CDU landete in Schleswig-Holstein knapp vor der oppositionellen SPD - beide Parteien errangen jedoch gleich viel Sitze im neuen Landtag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare