Ärger wegen Zuschussrente

Junge Union attackiert von der Leyen

+
Der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, greift Arbeitsministerin Ursula von der Leyen scharf an. Mit dem Konzept einer Zuschussrente als Mittel gegen Altersarmut habe die Ministerin alle überrumpelt.

Leipzig - Der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, greift Arbeitsministerin Ursula von der Leyen scharf an. Mit dem Konzept einer Zuschussrente als Mittel gegen Altersarmut habe die Ministerin alle überrumpelt.

Das sagte Mißfelder der „Leipziger Volkszeitung (Donnerstagausgabe) laut Vorabbericht. Bedauerlicherweise halte von der Leyen “an ihrem falschen Modell fest„.

Mißfelder sagte weiter, er könne seine Partei nur davor warnen, in eine falsche Armutsdiskussion einzusteigen. Damit würde von der eigenen guten Wirtschafts- und Finanzpolitik abgelenkt und zu noch mehr falscher Umverteilung aufgefordert. “Das führt am Ende dazu, dass die junge Generation stärker belastet wird„, warnte er.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare