Kämpfe auf den Philippinen: Elf Tote

Manila - Bei Kämpfen zwischen muslimischen Rebellen und Lokalpolitikern sind im Süden der Philippinen elf Menschen getötet worden.

Die etwa 100 Aufständischen griffen die Politiker am Sonntag an, als diese gerade ein Straßenbauprojekt in der Nähe des Sees Buluan besichtigten, wie ein Militärsprecher am Montag mitteilte. Ein Rebellenführer sagte, die Aufständischen lehnten das Bauprojekt ab. Hintergrund sei ein Streit um Fischgründe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare