Kaczynski-Zwillingsbruder will Präsident werden

+
Der Zwillingsbruder Jaroslaw des verunglückten polnischen Staatsoberhauptes Lech Kaczynski will Präsident werden.

Warschau - Wer wird Polens nächster Staatspräsident? Nach ersten Umfragen geht der polnische Oppositionsführer Jaroslaw Kaczynski als Außenseiter ins Rennen um die Nachfolge seines tödlich verunglückten Zwillingsbruders.

Als klarer Favorit gilt sein größter Gegner Bronislaw Komorowski, hieß es am Dienstag. Lech Kaczynski war bei einem Flugzeugabsturz vor gut zwei Wochen mit seiner Frau und 94 weiteren Menschen ums Leben gekommen. Die vorgezogene Präsidentenwahl findet am 20. Juni statt.

Nach Angaben der Zeitung “Dziennik Gazeta Prawna“ (Dienstag) kann Komorowski - Kandidat der liberalkonservativen Regierungspartei Bürgerplattform (PO) - mit 46 Prozent der Stimmen rechnen, Kaczynski dagegen lediglich mit knapp 32 Prozent. Das Blatt berief sich auf eine repräsentative Umfrage des Instituts Homo Homini.

Polen: Trauer um Opfer des Flugzeugabsturzes

Polen: Trauer um Opfer des Flugzeugabsturzes

Das Meinungsforschungsinstitut Millward Brown SMG/KRC ermittelte einen noch größeren Vorsprung von Komorowski. Der Parlamentschef, der nach dem Tod von Lech Kaczynski die Geschäfte des Staatsoberhauptes übernommen hat, würde danach 47 Prozent der Stimmen bekommen. Seinen Rivalen wollten nur 27 Prozent der Wähler unterstützen. Bei einer Stichwahl könnte Komorowski sogar mit 57 Prozent rechnen, Jaroslaw Kaczynski mit 35 Prozent.

Jaroslaw Kaczynski hatte erst am Montag nach langem Zögern seine Kandidatur für das höchste Staatsamt bekanntgegeben. Er wolle die Mission des gestorbenen Staatsoberhauptes vollenden, schrieb er zur Begründung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare