Fahrer leicht verletzt

Zwischen Osnabrück und Bremen: Lkw bremst Bahnverkehr aus

Lastwagen bleibt unter Brücke stecken
+
Ein Lastwagen hat sich unter einer Eisenbahnbrücke festgefahren.

Ein Lastwagen ist unter einer Eisenbahnbrücke stecken geblieben und hat den Bahnverkehr am Montagmorgen zwischen Osnabrück und Bremen zum Erliegen gebracht.

Belm – Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten. In diesem Fall ließ sich das aber nicht vermeiden. Immerhin mussten Zugreisende am Montagmorgen, 13. September 2021, massive Verspätungen hinnehmen. Ein Lkw hatte den Bahnverkehr zum Erliegen gebracht, er war unter einer Eisenbahnbrücke in Belm zwischen Osnabrück und Bremen stecken geblieben. Das teilte die Deutsche Bahn mit.

Demnach wurden die Verladearme für Container am Lastwagen laut Polizei nicht weit genug eingefahren. Neben der Bahnstrecke war auch die Unterführung nahe Belm (Landkreis Osnabrück) für den Verkehr rund eine Stunde gesperrt. Ein Gutachter gab die Strecke nach Räumung des nicht mehr fahrtüchtigen Lastwagens wieder frei. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Lkw bremst Bahnverkehr aus: Weitere Einsätze in Niedersachsen

Bei weiteren Einsätzen von Feuerwehr und Polizei in Niedersachsen und Bremen mussten die Retter nach Hoya ausrücken. Dort wurden drei Menschen bei einem Autounfall verletzt. In Bremen brannte zudem ein Reihenhaus. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare