Im Januar starben 28 Menschen

Zahl der Verkehrstoten sinkt weiter

Hannover - Die Zahl der Verkehrstoten in Niedersachsen sinkt weiter. Im Januar starben auf den Straßen des Landes 28 Menschen, 6 weniger als im Vergleichszeitraum 2012. Niedersachsen liegt damit im Bundestrend.

Deutschlandweit ging die Zahl der Verkehrstoten im Januar um ein Fünftel auf 212 zurück, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mit. Im vergangenen Jahr waren 3606 Menschen auf deutschen Straßen gestorben, zehn Prozent weniger als 2011 und so wenige wie nie zuvor in den vergangenen Jahrzehnten.

Auch die Zahl der Verletzten verringerte sich im Januar weiter. Auf Niedersachsens Straßen reduzierte sie sich um 15,8 Prozent auf 2641. Bundesweit wurden knapp 23 000 Menschen im Straßenverkehr verletzt, 15 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2012.

In Bremen gab es im Januar keine Verkehrstoten, die Zahl der Verletzten ging um 14,7 Prozent auf 226 zurück.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare