Windrad gerät in Brand - drei Millionen Euro Schaden

+
In Flammen steht ein Windrad in einem Windpark in Norden (Kreis Aurich) am Silvestertag. Das Windrad fing vermutlich nach einem technischen Defekt Feuer und es entstand ein Schaden von rund drei Millionen Euro. Rund 80 Feuerwehrkräfte rückten an und ließen das Windrad kontrolliert abbrennen.

Ostermarsch - Bei einem Brand in einem Windpark in Norden (Kreis Aurich) ist ein Schaden von rund drei Millionen Euro entstanden.

In der Neujahrsnacht fing ein Windrad vermutlich nach einem technischen Defekt Feuer, berichtete die Freiwillige Feuerwehr am Sonntagmorgen. Rund 80 Feuerwehrkräfte rückten an und ließen das Windrad kontrolliert abbrennen.

Eine Brandbekämpfung sei bei einer solchen Anlage bei lichterlohen Flammen nicht möglich, so die Feuerwehr. Nach rund sieben Stunden war der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand. Bei dem Feuer wurde hochgiftiger Qualm freigesetzt. „Der Qualm zog aber über unbewohntes Gebiet hinweg. So wurde niemand gefährdet“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare