Weitere EHEC-Tote in Niedersachsen

In Niedersachsen hat es vermutlich einen zweiten Todesfall aufgrund des gefährlichen Darmkeims EHEC gegeben.

Hannover - In Niedersachsen hat es vermutlich einen zweiten Todesfall aufgrund des gefährlichen Darmkeims EHEC gegeben.

Lesen Sie auch:

Rentnerin aus Kirchweyhe erstes EHEC-Todesopfer

Die 41 Jahre alte Frau aus dem Kreis Cuxhaven sei seit vergangenem Samstag stationär wegen einer besonders schweren Durchfallerkrankung behandelt worden, sagte der Sprecher des niedersächsischen Gesundheitsministeriums am Mittwoch in Hanover. Bei der Frau war das hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) festgestellt worden, das zu Nierenversagen führen kann.

Die Frau ist vermutlich das dritte EHEC-Todesopfer in Deutschland. Am Dienstag war bekanntgeworden, dass in Bremer Kliniken eine mit dem Erreger infizierte 83-jährige Frau und eine 24-Jährige mit Verdacht auf den gefährlichen Erreger starben.

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Noch suchen Mikrobiologen fieberhaft nach der Infektionsursache - in Verdacht steht rohes Gemüse. Mittlerweile sei in Niedersachsen ein Subtyp des Erregers namens EHECo104 identifiziert worden, sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums. Der übliche Erreger-Typus heißt EHECo157.

Vor allem der Norden Deutschlands ist von den Infektionen betroffen: 131 Niedersachsen litten nach Angaben des Gesundheitsministeriums am Mittwoch an Durchfallerkrankungen, die von dem EHEC-Darmkeim ausgelöst worden sein könnten. Die Zahl der EHEC-Erkrankungen in Hamburg ist bis Mittwochvormittag auf mehr als 200 angewachsen. Mittlerweile wurden 140 schwere Verläufe der Durchfallerkrankung in ganz Deutschland gemeldet. Neun Menschen in Niedersachsen seiene sogenannte HUS-Fälle mit schweren Komplikationen, 19 stünden unter HUS-Verdacht. Von den insgesamt 131 Erkrankten gibt es nach Ministeriumsangaben 17 mit einem vorläufigen EHEC-Verdacht, 86 hätten blutigen Durchfall.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare