Wasserbombe auf Wangerooge gesprengt

+
Da die 120 Kilogramm schwere Bombe durch die lange Zeit im Wasser bereits beschädigt war, entschieden die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, sie direkt vor Ort zu sprengen.

Wangerooge - Am Strand der Nordseeinsel Wangerooge ist am Dienstag eine Wasserbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt worden. Der fassähnliche Blindgänger war nach Polizeiangaben einige Tage zuvor nahe einer Düne angespült oder freigeschwemmt worden.

Da die 120 Kilogramm schwere Bombe durch die lange Zeit im Wasser bereits beschädigt war, entschieden die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, sie direkt vor Ort zu sprengen. Der Fundort lag weit genug von bewohntem Gebiet entfernt, es mussten keine Häuser evakuiert oder Menschen in Sicherheit gebracht werden. Bereits am Mittag wurde der Bereich wieder freigegeben.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare