Vom 16. bis 18. September 2021

Metal-Überraschung: Wacken 2021 findet statt – als „Bullhead City“-Festival

Da dürften alle Metal-Fans in Jubelschreie ausbrechen: Das Wacken Open Air bleibt 2021 zwar abgesagt, doch steht eine Alternative bereit. „Bullhead City“ kommt.

Wacken – Gegen alle Erwartungen wird diesen Spätsommer doch ein Wacken 2021 stattfinden, bestätigen Insider gegenüber der Bild. Zwar ist es nicht das offizielle „Wacken Open Air“-Festival, das wegen Corona auf 2022 verschoben wurde, aber es ist ein Metal-Festival von den Wacken-Machern: Bullhead City. Geografisch müssen sich die Fans nicht umstellen, denn auch dieses Mega-Ereignis wird in Wacken auf dem berüchtigten Acker stattfinden.

Wacken Open AirHeavy-Metal-Festival
AdresseNorderstraße, 25596 Wacken
Gründung1990
Datum Bullhead City16.-18. September 2021

Wacken 2021: Wann findet Bullhead City-Festival statt?

Vom 16. bis 18. September werden in der Gemeinde in Schleswig-Holstein für drei Tage die Bässe wieder aufgedreht und der Acker wird zur Tanz- und Wall-of-Death-Bühne. Zwar wird das diesjährige Bullhead City wohl nicht an die Größe des Wacken Open Air drankommen – aber als erstes großes Musik-Festival in Deutschland seit dem Beginn der Corona-Pandemie wird es mit Sicherheit ein durchschlagender Erfolg!

Festival-Mitbegründer Holger Hübner freut sich: „Wir wollen mit Bullhead City einen Lichtblick in einem weiteren Jahr voller Absagen setzen“, erzählt er der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Auf dem Programm stehen unter anderem die deutsche Metal-Band Blind Guardian sowie die deutsche Rock-Sängerin Doro Pesch. Auch die Bands Saltatio Mortis, Nasty, Gaahls Wyrd, Endseeker, Slope und Burning Witches werden bereits angekündigt.

Bullhead City wird drei für sich stehende Festivaltage beinhalten und den Bands auf mehreren Bühnen Platz geben, zu performen. Für die kleinere Version des Wacken soll sogar eine eigene Hauptbühne aus dem Boden gestampft werden.

Mega-News für Metal-Fans: Wacken 2021 findet statt! (24hamburg.de-Montage)

Wacken Veranstalter hadern mit Festival-Entscheidung

Es war ein langwieriges Hin und Her bis es zu dieser Entscheidung gekommen ist. Denn während Hurricane, Deichbrand und Southside ihre Festivals für das Jahr 2021 bereits abgesagt hatten, planten die Macher trotz Corona ihr Massen-Event*. Angedacht war dafür ursprünglich der 29. bis 31. Juli diesen Jahres. Die Veranstalter zögerten eine endgültige Absage lange Zeit hinaus, um die Fortschritte der Impfkampagne und die Beschlüsse der Bundesregierung in ihre Entscheidung miteinbeziehen zu können.

Das Wacken Open Air ist eine Heavy-Metal-Veranstaltung, die erstmals im Jahr 1990 in Wacken abgehalten wurde und seitdem jährlich stattfand. Im Jahr 2020 konnte das Event wegen der Corona-Krise zum ersten Mal in 30 Jahren nicht ausgerichtet werden – das wollten sich die Macher kein zweites Mal gefallen lassen. Deswegen gaben die Veranstalter die Hoffnung nicht auf und wägten ab, was wohl für und gegen eine Absage der Veranstaltung sprechen würde*.

Wacken Open Air erneut als Live-Stream?

Auch der Bürgermeister der kleinen Gemeinde Wacken, Axel Kunkel, ließ sich nicht unterkriegen und wollte eine weitere Enttäuschung von über 70.000 Metal-Fans nicht in Kauf nehmen. Daher wurde eine zweite Livestream-Option, wie es sie 2020 schon gegeben hat*, in Erwägung gezogen.

Das war jedoch keine befriedigende Lösung und die Veranstalter stellten in den Raum, das Festival ohne die legendäre Dorfparty* stattfinden zu lassen. Über drei Festivaltage hinweg werden dabei auf der Hauptstraße von den Anwohnern Bier und Würstchen verteilt – und vor allem die interessanten, in schwarz gekleideten Besucher neugierig beäugt.

„Wir können es kaum erwarten, endlich wieder gemeinsam mit den Fans zu feiern“

Schlussendlich wurde das offizielle Wacken Open Air von den Veranstaltern für das Jahr 2021 abgesagt und auf den Zeitraum des 4. bis 6. August 2022 verschoben. Mit den tollen Neuigkeiten, die jetzt herauskamen, hätte danach wahrscheinlich keiner mehr gerechnet: Das Wacken-Festival Bullhead City wird trotz allem in kleinerer Besetzung auf dem wohlbekannten Acker in Wacken stattfinden.

Derzeit planen die Veranstalter nach Angaben der dpa mit 20.000 Besuchern an drei Festival-Tagen, um das Open Air endlich wieder gebührend feiern zu können! Endgültig werde die Kapazität für „Bullhead City“ dann gemeinsam mit den Behörden abgesprochen und das Hygienekonzept nach den dann geltenden Anforderungen festgelegt.

„Wir können es kaum erwarten, endlich wieder gemeinsam mit den Fans zu feiern – also warum bis zum nächsten W:O:A warten“, äußert Hübner gegenüber der dpa. Auch Mitbegründer Thomas Jensen bedankt sich für die Kulanz beim Land Schleswig-Holstein, das mit seinem Stufenplan eine klare Perspektive für Veranstaltungen eröffnet habe.

Aber nicht nur in Schleswig-Holstein werden größere Veranstaltungen wieder möglich gemacht, auch aus Niedersachsen gibt es gute Neuigkeiten*: Die meisten großen Festivals wurden zwar frühzeitig abgesagt, aber ein paar kleinere Veranstaltungen können stattfinden. Auch die Breminale in Bremen darf wieder Besucher empfangen. *24hamburg.de, Kreiszeitung.de und Merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/Carsten Rehder/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare