Gefährliche Irrfahrt

Verwirrte Frau verursacht mehrere Unfälle

Blauchlicht
+
Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein der 64-Jährigen.

Mehrere Autos und ein Verteilerkasten: Eine offenbar verwirrte 64-jährige Autofahrerin hat in Bückeburg mehrere Verkehrsunfälle verursacht.

Bückeburg – Eine 64-Jährige war am Mittwoch, 6. Oktober 2021, in Niedersachsen auf Irrfahrt: Die Frau sei am Mittwoch zunächst in Schlangenlinien stadtauswärts gefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei sei sie seitlich mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen.

Nach dem Unfall fuhr sie den Angaben zufolge beinahe in einen Stromverteilerkasten und dann auf ein weiteres vorausfahrendes Auto auf. Als sie das beschädigte Auto überholen wollte, fuhr sie in einen parkenden Wagen hinein. Dort endete die Irrfahrt.

Verwirrte Frau verursacht mehrere Unfälle in Bückeburg: Führerschein beschlagnahmt

Die Unfallverursacherin war der Polizei zufolge desorientiert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihr Führerschein beschlagnahmt und ein Verfahren eingeleitet.

Bei weiteren Unfällen in Niedersachsen und Bremen wurde eine Person auf der A261 getötet, nachdem der Lkw ein Auto zerquetscht hatte. Bei Walsrode prallt ein Mann mit seinem Auto an eine Brückenwand und stirbt. Und bei einem Lkw-Massen-Crash in Bremen werden zwei Menschen verletzt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare