Verunglückter Motorradfahrer bleibt halbe Stunde unentdeckt

Lachendorf - Eine halbe Stunde lang ist ein verunglückter Motorradfahrer im Kreis Celle unter seiner Maschine eingeklemmt im Unterholz liegengeblieben, ehe ein Autofahrer ihn entdeckt und gerettet hat.

 Der 16-Jährige war am Donnerstagfrüh bei Lachendorf in einen Graben geraten und mit seiner Maschine ins Unterholz geschleudert, teilte die Polizei mit. Erst nach einer halben Stunde entdeckte ein 69-Jähriger die Unfallspuren. Gemeinsam mit einem zufällig vorbeikommenden Polizisten befreite er den Jugendlichen. Mit einer Handsäge mussten beide erst einige Äste wegschneiden, die auf das Motorrad drückten. Der 16-Jährige kam mit einem gebrochenen Knöchel ins Krankenhaus. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare