Verdi fordert bei Versicherern 6,5 Prozent mehr Geld

Hannover - Vor den Tarifverhandlungen in der Versicherungsbranche verlangt die Gewerkschaft Verdi 6,5 Prozent mehr Geld für die rund 172 000 Innendienst-Beschäftigten.

Wie die Gewerkschaft am Donnerstag in Hannover mitteilte, sollen die Angestellten mindestens 160 Euro zusätzlich bekommen. Für die Auszubildenden verlangt sie ein Plus von 60 Euro pro Lehrjahr. Die Arbeitnehmer hätten durch Umstrukturierungen mehr leisten müssen, sagte Beate Mensch aus dem Verdi-Bundesvorstand. Nun müssten sie angemessen beteiligt werden. Die Gespräche mit dem Arbeitgeberverband für das Versicherungsgewerbe beginnen am 11. April in München. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare