Bahnunfall in Emstek: Sattelzug kollidiert mit Zug

Sattelzug Bahnunfall Emstek
1 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
2 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
3 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
4 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
5 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
6 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
7 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
8 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.
Sattelzug Bahnunfall Emstek
9 von 9
Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.

Bei einer Kollision mit einem Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Cloppenburg ist ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.

Der 30 Jahre alte Mann sei am Donnerstag aus noch ungeklärter Ursache in Emstek trotz des herannahenden Zuges mit seinem Fahrzeug über die Gleise gefahren, teilte die Polizei mit.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.