Figuren aus Dino-Park auf Reisen

Kurioser Unfall in Bückeburg: Autofahrer durch Dinosaurier auf Durchreise abgelenkt

+
Mehrere Dinosaurier-Skulpturen standen am Wochenende auf einem Mittelalter-Festival unweit des Bückeburger Mausoleums - einige von ihnen haben kurz darauf indirekt einen Unfall ausgelöst.

Vorbeifahrende Dinosaurier haben einen Autofahrer so sehr abgelenkt, dass er einen Auffahrunfall verursacht hat. Halluzinationen hatte der Mann nicht - auch der zweite am Unfall beteiligte Autofahrer hatte die Skulpturen gesehen und sich über die Dinosaurier gewundert.

Bückeburg - Bei einem Unfall an einem Kreisverkehr in Bückeburg haben jene vorbeifahrenden „Dinosaurier“ einen 53-jährigen Bückeburger gegen 16.20 Uhr derart abgelenkt, dass er auf einen vor ihm haltenden Wagen auffuhr. 

Unfallverursacher leicht alkoholisiert unterwegs

Der alkoholisierte Bückeburger, bei dem die Polizei einen vorläufigen Promillewert von 0,51 feststellten, musste auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Blutprobe und den Führerschein abgeben, heißt es in einer Meldung der Polizei.

Entlastend dürfte für den Bückeburger sein, dass der geschädigte 44-jährige Autofahrer aus Heeßen die Dinosaurier auch gesehen hatte. Sie waren mit anderen Skulpturen auf der Ladefläche eines Lasters geladen und wurden wahrscheinlich vom Gelände eines Mittelaltermarktes durch den Kreisverkehr transportiert.

Dinos stammen aus Münchehagen 

Laut der Landes-Zeitung handelt es sich dabei um eine Kinderattraktion, die während des Marktes vor dem Bückeburger Mausoleum aufgestellt waren. Die Dinos waren eine Leihgabe des Freilichtsmuseums „Dino-Park“ aus Münchehagen.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare