Überfall auf Möbelmarkt: Kassierer mit Machete bedroht

Ritterhude - Zwei Maskierte haben am Samstagabend gegen 19.15 Uhr einen Möbel-Markt in der Straße "An der Ihle" überfallen und einen 44-jährigen Kassierer mit einer Machete bedroht.

Als das Opfer nicht schnell genug reagierte, bekam es mit der flachen Seite der Machete einen Schlag gegen den Kopf. Der 44-Jährige blieb unverletzt. Die beiden Räuber steckten den Kasseneinsatz mit dem Bargeld in einen mitgebrachten Rucksack und liefen davon. Mitarbeiter des überfallenen Möbel-Marktes liefen ihnen hinterher und konnten beobachten, wie sich die Wege der beiden Täter trennten. Ein Räuber lief in Richtung des Alten Postweges, sein Komplize flüchtete über die Helsingborger Straße in Richtung Marßel. Beiden Männern gelang die Flucht, obwohl die Polizei mit mehreren Streifenwagen nach ihnen fahndete. Der Beschreibung nach soll der mit einer Machete bewaffnete Täter zirka 25 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß und mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Jacke und einem roten Kapuzenpulli bekleidet gewesen sein. Ebenso wie sein etwa gleichaltriger Komplize sprach er hochdeutsch mit osteuropäischem Akzent. Der zweite Täter war komplett in schwarz gekleidet und hatte einen dunklen Rucksack bei sich. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Räuber den Möbel-Markt vorher ausgekundschaftet und sich schon längere Zeit in der Nähe aufgehalten haben. Auch bei ihrer Flucht könnten sie beobachtet worden sein. Zeugen, die in Zusammenhang mit dem Raubüberfall verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße "An der Ihle" beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04791/30670 beim Polizeikommissariat in Osterholz-Scharmbeck zu melden.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare