Traditionslokal im Alten Land komplett abgebrannt

+
Feuerwehrmänner löschen den unter Denkmalschutz stehende "Altländer Hof" in Jork in der Nacht zum Montag.

Stade (dpa/lni) - Der unter Denkmalschutz stehende „Altländer Hof“ in Jork ist in der Nacht zum Montag abgebrannt. Nachbarn hatten nach Polizeiangaben das Feuer in dem ehemaligen Traditionslokal bemerkt und Feuerwehr und Polizei alarmiert.

 Beim Eintreffen der Feuerwehr seien die Flammen bereits meterhoch aus dem Reetdach geschlagen, und das Gebäude habe lichterloh gebrannt, sagte der Polizeisprecher. Rund 200 Feuerwehrleute hätten das seit mehreren Jahren leerstehende, 1758 gebaute Haus nicht mehr retten können - es brannte bis auf die Grundmauer ab.

Mindestens 40 Jahre lang sei der „Altländer Hof“ sehr beliebt gewesen, sagte der Polizeisprecher. „Früher sind die Menschen busseweise zum Kaffeetrinken hierhergekommen.“ Dann seien vermutlich die Gäste ausgeblieben. Das Haus sollte im August versteigert werden.

Die Brandursache ist noch nicht bekannt - Vermutungen gebe es bisher keine. „Die Brandexperten können voraussichtlich erst in zwei Tagen mit ihren Untersuchungen beginnen, wenn das Gebäude ausgekühlt ist“, sagte der Sprecher. Der Schaden wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare