Ehefrau nach tödlichem Treppensturz wieder auf freien Fuß

Emsbüren - Ein nach einem Treppensturz gestorbener 49-Jähriger hat einen Herzinfarkt erlitten. Das habe die Obduktion der Leiche ergeben, sagte der Sprecher der Osnabrücker Staatsanwaltschaft, Alexander Retemeyer am Mittwoch.

Die 38 Jahre alte Ehefrau befindet sich wieder auf freiem Fuß. „Der Verdacht eines Tötungsdeliktes besteht nicht mehr“, sagte Retemeyer. Der 49-Jährige war nach einem Streit mit seiner Frau am Montag in Emsbüren (Kreis Emsland) von der Treppe gestürzt. Er konnte noch den Notruf wählen. Die Rettungskräfte fanden ihn dann aber leblos auf dem Sofa. Die Polizei ermittelt noch, wie es genau zu dem Sturz kam.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare