Tierpräparator zerlegt Pottwale

Pottwale Nordsee
1 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
2 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
3 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
4 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
5 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
6 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
7 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
8 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.
Pottwale Nordsee
9 von 22
 Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.

Die Nordsee wurde für ein Dutzend riesiger Pottwale zur tödlichen Falle. Mehrere der Kolosse sind unter großen Mühen ans Festland gebracht worden. Nun müssen die Überreste entsorgt werden. Am Samstag ging der niederländische Tierpräparator Aart Walen mit seinem Team ans Werk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.