Sushi-Transporter ohne Kühlung auf A2 gestoppt

Theeßen/Hohenwarsleben - Ein mit Fisch für eine Sushi-Bar in Hannover beladener Transporter ist am Montag mit defekter Kühlung auf der A2 bei Theeßen (Sachen-Anhalt) von der Polizei gestoppt worden.

Die 200 Kilogramm Thunfischfilet im Inneren des Kleintransporters hatten bereits eine Kerntemperatur von 17 Grad Celsius erreicht, wie die Autobahnpolizei in Hohenwarsleben mitteilte. Maximal 7 Grad Celsius sind erlaubt.

Der Fisch wurde vernichtet und der Transporter versiegelt. Er durfte unter Auflagen weiterfahren. Gegen den 33-jährigen Fahrer und das Transportunternehmen wird ermittelt.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare