Sturm spült Container an den Strand von Wangerooge

+
Sturm spült seltenes Strandgut an: Gleich fünf Container haben die Wellen der Nordsee ans Westufer gespült.

Wangerooge - Seltenes Strandgut ist an der Insel Wangerooge angetrieben. Gleich fünf Container haben die Wellen der Nordsee ans Westufer gespült. Die Boxen sind vermutlich in den vergangenen Tagen beim Sturm von einem unbekannten Schiff losgerissen und ins Meer gespült worden.

In den Containern seien Holzlatten in verschiedenen Stärken und Längen, berichtete Bürgermeister Dirk Lindner (parteilos) am Mittwoch. Über eine Bergung werde in Absprache mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt und dem Havariekommando in Cuxhaven entschieden.

Im Sturm losgerissene Container sind eine große Gefahr für die Schifffahrt. Wenn sie nicht komplett untergehen und nur knapp unter der Wasseroberfläche treiben, kann dies bei Kollisionen zu schweren Unfällen führen. Je nach Ladung können auch gefährliche Stoffe oder Chemikalien in die Umwelt austreten.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare