Streitschlichter wird lebensgefährlich verletzt

Hannover - Ein 44-Jähriger ist bei dem Versuch, einen Streit zu schlichten, lebensgefährlich verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte sich am Samstagmittag ein 35-Jähriger in einer Kneipe in Hannover mit einem weiteren Gast gestritten.

Als der 35-Jährige das Lokal verließ, folgte ihm der 44-Jährige. Er wollte laut Zeugenaussagen den Streit schlichten. Doch stattdessen kam es nun zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Der 44-Jährige erlitt dabei eine Stichverletzung am Oberkörper. Die Waffe wurde noch nicht gefunden. Der Mann schwebte zunächst in Lebensgefahr und wurde notoperiert. Inzwischen ist sein Zustand stabil. Der 35-Jährige wurde festgenommen.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare