23-Jähriger übersieht Lkw

Unfall in Ovelgönne: Zwei Menschen aus dem Landkreis Diepholz lebensgefährlich verletzt

+
Zwei Menschen wurden in dem Auto eingeklemmt.

Zwei Menschen aus dem Landkreis Diepholz sind bei einem schweren Unfall in Ovelgönne lebensgefährlich verletzt worden.

Ovelgönne - Zu dem Unfall kam es am Samstag gegen 21 Uhr in Ovelgönne im Landkreis Wesermarsch. Ein 23-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Diepholz übersah beim Einbiegen von der Rathausstraße auf die B211 einen Lkw, der in Richtung Brake unterwegs war. Es kam zu einer schweren Kollision, teilt die Polizei mit.

Unfall in Ovelgönne: Zwei Menschen eingeklemmt

Der 23-jährige Autofahrer und seine 19-jährige Beifahrerin wurden im Wagen eingeklemmt und mussten durch Rettungskräfte befreit werden. Beide erlitten lebensgefährliche Verletzungen und kamen in nahegelegene Krankenhäuser. Der 46-jährige Lkw-Fahrer aus Nordenham erlitt leichte Verletzungen.

B211 fünf Stunden lang gesperrt

Die B211 musste im Bereich der Unfallstelle während der Bergungsmaßnahmen für fast fünf Stunden voll gesperrt werden, zahlreiche Rettungskräfte waren am Einsatz beteiligt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare