Schüler erinnern mit Mahnmal an Amoklauf von Winnenden

+
Mit einem Friedensmahnmal wollen Mädchen und Jungen vom Gymnasium Brake (Unterweser) ein Zeichen gegen Mobbing und Gewalt an Schulen setzen

Brake -Der Amoklauf von Winnenden hat auch Schüler in Niedersachsen bewegt: Mit einem Friedensmahnmal wollen Mädchen und Jungen vom Gymnasium Brake (Unterweser) ein Zeichen gegen Mobbing und Gewalt an Schulen setzen.

Ursprünglich sollte das Mahnmal aus dem Stahl eingeschmolzener Waffen gegossen werden, die nach dem Amoklauf freiwillig bei den Behörden abgegeben wurden, 2010 allein in Niedersachsen knapp 16 000. „Die Idee ist hervorragend“, lobte Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Montag in Hannover. Weil das Material der alten Waffen aber nicht zur Herstellung einer künstlerischen Skulptur taugt, wollen die Schüler nun wenigstens ein einzelnes ausrangiertes Gewehr symbolisch integrieren.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare