Schmerzhafter Prostituiertenbesuch: Fingerglied abgerissen

Braunschweig (lni) - Mit einer schmerzhaften Erfahrung endete der Prostituiertenbesuch eines Mannes in Braunschweig - beim Rauswurf wurde dem 59-Jährigen die Hand derart eingeklemmt, dass ein Teil des Fingers abriss.

Der betrunkene Mann wollte wohl nur seinen Rausch ausschlafen. „Die Frau bugsierte ihn raus und warf die Tür schnell zu“, sagte Polizeisprecher Joachim Grande. Ohne dass die 56 Jahre alte Prostituierte es merkte, klemmte sie dabei die Finger des Mannes ein.

Der blieb mit blutender Hand vor der Tür sitzen, bis ein Passant einen Krankenwagen rief. Ein Sanitäter entdeckte das fehlende Fingerglied zwischen Glastür und Rahmen. Nach Polizeiangaben konnte es nicht wieder angenäht werden. Gegen die Frau wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Symbolbild dpa-Archiv

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa-Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare