Zu hoch für die Durchfahrt

Schiff rammt Brücke in Elsfleth

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle
+
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle.

Schiffsunglück in Elsfleth, Kreis Wesermarsch: Ein Schiff kracht auf der Hunte gegen eine Eisenbahnbrücke. Dabei wird ein Mann verletzt.

Elsfleth – Das Schiff war einfach zu hoch für die Durchfahrt: Bei dem Versuch, unter einer Eisenbahnbrücke durchzufahren bleibt ein Schiffskapitän mit seinem Kahn zunächst mit dem auf dem Deck geparkten Auto, dann mit dem Ruderhaus hängen. Bei der Kollision wird der Kapitän am Kopf verletzt. Der Mann wird ins Krankenhaus gebracht.

Das Binnenschiff war am Mittwochabend auf der Hunte von Oldenburg Richtung Weser unterwegs. Den Angaben nach läuft der Bahnverkehr über die Brücke weiter. Sie kann aber nicht für den Schiffsverkehr geöffnet werden und muss auf mögliche Schäden begutachtet werden.

Binneschiff kollidiert mit Eisenbahnbrücke in Esfleth: Weitere Einsätze in Niedersachsen

Auch in anderen Regionen Niedersachsens waren die Helfer im Einsatz: So ist in Oldenburg ein Autofahrer drei Meter tief in einen Fluss gestürzt. In Bramsche-Epe sterben hunderte Schweine bei einem Stallbrand. Und in Bremen überfährt ein VW-Fahrer eine Radlerin und verletzt sie schwer. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare