Salzgitter legt Eckdaten fürs Geschäftsjahr 2012 vor

Salzgitter - Deutschlands zweitgrößter Stahlkonzern Salzgitter legt heute die Eckdaten fürs Geschäftsjahr 2012 vor. Ende Januar hatte das Unternehmen anhand vorläufiger Zahlen einen Vorsteuerverlust von 29 Millionen Euro verkündet.

Unterm Strich summierte sich das Minus wegen steuerlicher Neubewertung sogar auf knapp 100 Millionen Euro. Als Grund gelten hohe Einkaufspreise und eine trübe Stahlkonjunktur in Europa. Im Jahr zuvor hatte Salzgitter vor Steuern noch einen Gewinn von 201,6 Millionen Euro. Der Umsatz stieg 2012 gegenüber dem Vorjahr von 9,8 auf 10,4 Milliarden Euro. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare