Quote der Schwangerschaftsabbrüche in Niedersachsen gesunken

Hannover - Die Quote der Schwangerschaftsabbrüche in Niedersachsen ist gesunken. Nach Angaben des Landesbetriebs für Statistik und Kommunikationstechnologie ging die Zahl 2012 im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent zurück, im Vergleich zu 2007 sogar um neun Prozent.

Insgesamt wurden genau 8558 Schwangerschaftsabbrüche von Frauen aus Niedersachsen registriert. 2011 waren es 8887, im Jahr 2007 sogar 9997 gewesen. Nach den Berechnungen der Statistiker kamen in Niedersachsen auf 1000 Kinder, die lebend zur Welt kamen, 139 Schwangerschaftsabbrüche. Niedersachsen liegt damit weiterhin deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Die mit Abstand höchste Abbruchquote weist Bremen auf. Dort kamen auf 1000 Lebendgeburten 280 Schwangerschaftsabbrüche, sieben Prozent weniger als im Vorjahr. Die niedrigsten Quoten haben Bayern und Rheinland-Pfalz. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare