Prozess in Hannover

Mann soll Schwester und Tochter sexuell missbraucht haben

Hannover - Die Mädchen waren zur Tatzeit 12 und 13 Jahre alt: Ein Mann soll seine kleine Schwester und seine Tochter sexuell missbraucht haben. Am Mittwoch begann der Prozess gegen den 40-Jährigen.

Jahrelang soll ein Mann zunächst seine kleine Schwester und später seine Tochter sexuell missbraucht haben. Am Mittwoch startete der Prozess gegen den 40-Jährigen vor dem Landgericht Hannover. Nach Verlesung der Anklage wurde die Verhandlung vertagt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann schweren sexuellen Missbrauch von Kindern in insgesamt 21 Fällen vor. Der Angeklagte soll seine damals 13 Jahre alte Schwester vier Mal missbraucht haben, einige der Taten filmte er mit einer Videokamera. Die Übergriffe auf die eigene Tochter begannen, als diese zwölf Jahre alt war.

Der Missbrauch innerhalb der Familie soll sich zwischen 1994 und 2012 ereignet haben. Zu den Übergriffen auf die kleine Schwester war es laut Anklage in der Wohnung des Mannes gekommen, seine eigene Tochter soll er in der Wohnung der Familie missbraucht haben. Mit beiden Mädchen soll er Geschlechtsverkehr gehabt haben.

Der Angeklagte hat zum Prozessauftakt eine Aussage angekündigt. Der Prozess wird am kommenden Montag fortgesetzt. Die Richter haben zunächst drei Verhandlungstermine anberaumt, das Urteil soll Ende März gesprochen werden. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare