Polizei sucht Zeugen

Junges Mädchen in Delmenhorst sexuell belästigt

Delmenhorst - Ein junges Mädchen ist am Dienstagnachmittag Opfer einer sexuellen Belästigung in Delmenhorst geworden. Sie war mit ihrem Fahrrad in der Lessingstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs, teilt die Polizei am Mittwoch mit.

Gegen 16.15 Uhr wurde sie an einer Haltestelle im Bereich des Kleistwegs von einem bisher unbekannten Mann angesprochen. Nachdem das Mädchen angehalten hatte, umklammerte der Mann das Mädchen und gab ihr Küsse auf den Hals.

Das Mädchen konnte sich nur durch Tritte und lautstarke Hilferufe aus der Umklammerung lösen und sich dann vom Ort des Geschehens entfernen.

In der Nähe der Bushaltestelle befanden sich zum Tatzeitpunkt mehrere Personen, die leider nicht eingeschritten sind, nun aber als wertvolle Zeugen gebraucht werden. Diese Personen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04221/1559-0 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.

Mann taucht zum zweiten Mal auf

Zudem konnte der Mann gegen 18 Uhr ein zweites Mal gesehen werden. Das Mädchen war zu diesem Zeitpunkt mit einer Freundin in der Innenstadt unterwegs und erblickte den Mann vor der Filiale der Sparkasse (LzO) in der Bahnhofstraße.

Die Beschreibung des Mannes

Er ist zwischen 25 und 30 Jahre alt - vermutlich Schwarzafrikaner - rund 1,90 Meter groß. Er hat eine normale Statur, schwarze, kurze und gelockte Haare, trug eine dunkle Jeans, ein dunkelblaues oder schwarzes T-Shirt, sowie einen schwarzen Rucksack.

Wer den Mann gesehen hat und Hinweise zu seiner Identität geben kann, wird ebenfalls um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare