Anwohner eilen zu Hilfe

Auf Schweine-Jagd: Mini-Pig hält Polizei in Seesen in Atem

Ein Minischwein auf einem Waldboden.
+
Ein offenbar ausgesetztes Minischwein wurde am Wochenende von der Polizei in Seesen gejagt.

Ein Schwein auf Abwegen hat die Polizei in Seesen beschäftigt. Immer wieder war das Tier den Beamten entkommen, bevor Anwohner den Polizisten zu Hilfe kamen.

Seesen - Ein Minischwein hat Polizeibeamte in Seesen am Harz auf Trab gehalten. Rund eine Stunde habe er zusammen mit einem Kollegen versucht, das Tier einzufangen, berichtete Polizeihauptkommissar Christian Sommer am Montag. Das rosa Schweinchen, das am Sonntag auf einem Parkplatz an der B242 umher lief, sei jedoch immer wieder entkommen.

Erst als zwei Anwohner aus der nahe gelegenen Ortschaft Gittelde die Polizisten unterstützten, sei es gelungen, das Tier in einen provisorischen Käfig zu treiben. Die Polizei geht davon aus, dass das Minischwein ausgesetzt wurde. Die Beamten suchen jetzt nach den Besitzern.

Das Schwein, das etwa 15 Kilogramm wiegt, sei wohlgenährt und vergleichsweise zutraulich, sagte Sommer. Zunächst kam es bei den Helfern aus Gittelde unter. Minischweine, auch Mini-Pigs genannt, werden meist 25 bis 50 Zentimeter hoch und bis zu 60 Kilogramm schwer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare