Polizei fasst Autodieb nach rasanter Verfolgung

Neustadt - Nach einem Autodiebstahl im Ruhrgebiet ist ein Osteuropäer heute nacht mit bis zu Tempo 250 vor der Polizei über die Autobahn durch Niedersachsen geflüchtet.

Schließlich sei der 46-Jährige auf die Landstraße abgebogen und bei Neustadt am Rübenberge gegen einen Baum gekracht, wie die Polizei mitteilte. Beamte aus NRW hatten den Mann an der Abfahrt Bad Eilsen stoppten wollen, weil er den in Bergkamen gestohlenen Wagen mit ebenfalls entwendeten Kennzeichen eines anderen Autos versehen hatte. Nach dem Unfall flüchtete er zu Fuß, wurde aber von einem Polizeihubschrauber mit Hilfe einer Wärmebildkamera in einem Gebüsch geortet.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare