„Phantom“-Kampfjets drehen letzte Runden

+

Wittmund - Zum letzten Mal sind die F-4F-„Phantom“-Jagdflugzeuge der Luftwaffe aufgestiegen. Zum Tag der offenen Tür beim Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ im ostfriesischen Wittmund präsentierte die Bundeswehr am Samstag 60 Flugzeuge, darunter den „Phantom“-Nachfolger Eurofighter.

Die „Phantom“ sei in 40 Jahren ein zuverlässiges Jagdflugzeug gewesen, sagte der Inspekteur der Luftwaffe, Karl Müllner. Die erste „Phantom“, die aus den USA nach Deutschland kam, soll später mit blau-goldener Sonderlackierung ausgestellt werden. Gegen die Veranstaltung hatten 50 Bürger protestiert.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare