Frauen gefesselt

Drei maskierte Täter überfallen Penny-Markt in Luhden

Luhden -  Kurz vor Geschäftsschluss am Montagabend, überfielen drei maskierte Täter die Pennymarktfiliale in der Dorfstraße in Luhden und erbeuteten unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld.

Gegen 21 Uhr betraten drei männliche Personen den Verkaufsraum des Einkaufsmarktes. Bewaffnet mit einem Revolver und einer Brechstange bedrohten die Täter die zwei Angestellten und forderten Geld und den Tresorschlüssel. Aus dem Tresor entwendeten die Räuber Bargeld in noch unbekannter Höhe. Der Versuch, ein integriertes Fach mit der mitgeführten Brechstange gewaltsam zu öffnen, misslang.

Das Trio fesselte die Frauen an Händen und Füßen, bevor es unerkannt flüchten konnte. Den Mitarbeiterinnen gelang es sich selbst zu befreien und die Polizei zu rufen.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief ergebnislos.

Von den Opfern, die unverletzt blieben, wurde die südländisch und aggressiv wirkenden Täter wie folgt beschrieben: Der Mann mit dem Revolver war 20 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, schlank, hatte auffallend gelbliche Augen, trug eine schwarze Jacke, eine dunkelrote Hose, eine schwarze Sturmhaube und dunkle Handschuhe. Der Täter mit der roten Brechstange war gleichaltrig, gleichgroß, ebenfalls von schlanker Statur und dunkel bekleidet und mit einer Sturmhaube maskiert. Der dritte Komplize war 27 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, dicklich, hatte einen Kinnbart und war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer grauen Jogginghose, einer schwarzen Schirmmütze, weißen Turnschuhen und hatte ein weißes Mobiltelefon der Marke Samsung dabei. Dieser Täter war kurz vor der Tat zum Auskundschaften als Kunde in dem Markt.

Die Polizei Bückeburg hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung und nimmt Hinweise unter 05722/95930 entgegen.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare